Software
Das Beweissicherungstool im Netz

Netzbeweis

Sicherung direkt in Ihrem Browser
Elektronisch signiert
Chatverläufe auf Whatsapp, Facebook, etc.
DS-GVO- und berufsrechtskonform
Jetzt die NetzBeweis Browser-Extension bestellen!

NetzBeweis – Das Beweissicherungstool im Netz

Von Hass im Netz, über Urheberrechts- und Compliance Themen bis hin zu strafrechtlich relevanten Inhalten gibt es viele Use Cases für NetzBeweis. Das Beweissicherungstool funktioniert über ein Browser-Plugin, ist einfach zu bedienen, liefert automatisch unveränderbare PDFs als Beweise in höchster Qualität und ist zudem DS-GVO- und berufsrechtskonform – dies spart Ihnen Zeit und Geld!

NetzBeweis Browser-Extension – Ihre Vorteile

Einfache Handhabung - Das Beweissicherungstool für Sicherungen mit nur einem Klick
Browser-Extension - Sicherungen über die Browser-Extension können mit Google Chrome und Microsoft Edge durchgeführt werden.
NetzBeweis-Report - Der NetzBeweis-Report stellt mehr Informationen zur Verfügung, als es mit einem “einfachen” Screenshot möglich ist.
Elektronische Signatur - Die elektronische Signatur (A-Trust, eIDAS-konform) bestätigt Abrufzeitpunkt bzw. Echtheit und kann vom Betroffenen nicht verändert werden.
Sie erhalten die NetzBeweis Browser-Extension für einen Berufsträger schon ab 39,– € / Monat.
Jetzt die NetzBeweis Browser-Extension bestellen!

NetzBeweis – so funktioniert es!

NetzBeweis sichert automatisiert auch umfangreichste Webseiten wie verschiedenste Social Media Plattformen oder private Chat-Nachrichten und fügt dies in einem elektronisch signierten PDF mit Zeitstempel zusammen. Die deutlich höhere Qualität an Beweisen führt zu einer besseren Beweiskraft vor Gericht und zusätzlich zu zufriedeneren Mandanten
Häufig gestellte Fragen
Wie funktioniert Netzbeweis?
Netzbeweis funktioniert in Verbindung mit einer Browser-Extension, die über den Chrome und Edge Store heruntergeladen werden kann. Mit der Browser-Extension können Webseiten einfach mit einem Klick, in Form eines signierten PDF-Reports, gesichert werden
Wie kann ich die Gültigkeit der elektronischen NetzBeweis Signatur prüfen?​
Der NetzBeweis Report wird, bevor er ausgesendet wird, automatisch digital signiert. Wenn Sie die Signatur überprüfen möchten, um den Erstellzeitpunkt und die Unverändertheit des Reports sicherzustellen, können Sie dies unter: www.signaturpruefung.gv.at tun
Wie lange habe ich Zeit, meinen Report herunterzuladen?
Sie haben eine Woche Zeit, den Report herunterzuladen und zu sichern. Danach kann eine Verfügbarkeit nicht garantiert werden. Spätestens nach 1 Monat wird der Report jedenfalls gelöscht.

Diese Produkte könnten Sie auch interessieren

Wir sind bei Fragen gerne für Sie da!
Sie haben Fragen?
Wir sind für Sie da
Nutzen Sie unser Kontaktformular
oder rufen Sie uns an!
0201 8612-123
Sie erreichen uns von
Mo - Fr: 09:00 - 17:00 Uhr

Unsere neuesten Blogbeiträge

Technische Probleme beim beA müssen sofort mitgeteilt werden

24. Januar 2023
Anke Stachow
Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälte müssen unverzüglich darüber informieren, wenn sie wegen technischer Probleme ihre Schriftsätze nicht über das besondere elektronische Anwaltspostfach (beA) bei Gericht einreichen können. Das geht gleich aus zwei aktuellen Entscheidungen hervor. In dem Fall, über den der Bundesgerichtshof (BGH) zu befinden hatte, wollte ein Steuerberater sein Honorar einklagen, unterlag jedoch beim Landgericht. Sein […]
Weiterlesen

Was beim elektronischen Fristenkalender beachtet werden muss

21. Juli 2022
Anke Stachow
Digitale Lösungen sind aus der modernen Kanzlei nicht mehr wegzudenken. Sie machen die Arbeit schneller und effizienter. Trotz dieser Vorteile wird ihnen zuweilen aber auch eine gewisse Skepsis entgegengebracht. Das zeigt zum Beispiel die Rechtsprechung zum elektronischen Fristenkalender. So stellt der 3. Zivilsenat des Bundsgerichtshofs hohe Anforderungen an alle Anwältinnen und Anwälte, die mit einem […]
Weiterlesen

Umlaute, Irrläufer – was man beim Umgang mit dem beA wissen sollte

19. Juli 2022
Anke Stachow
Seit Anfang dieses Jahres müssen Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälte ihre Dokumente den Gerichten auf elektronischem Wege über das besondere elektronische Anwaltspostfach (beA) senden. Auch wenn der Gesetzgeber die Übergangszeit bis zur aktiven Nutzungspflicht relativ großzügig bemessen hatte, müssen sich die Gerichte immer häufiger mit rechtlichen Fragen rund um die Nutzung des beAs beschäftigen. Hier eine Zusammenfassung […]
Weiterlesen
Melden Sie sich zum Newsletter an
Jetzt kostenlos anmelden
Besuchen Sie uns auf Social Media
usertagphone-handsetcalendar-fullmagnifiercrossmenuchevron-upchevron-down