Webinar

Das kostenlose Webinar mit Inès Woltmann und Maren Adam

Sanktionslisten und das neue Gesetz SDG II - Was ist zu beachten?

Notare, Anwälte, Wirtschaftsprüfer und Steuerberater sind die eigentlichen Architekten, Handwerker und teilweise auch Baustellenaufsicht der Dauerbaustelle „Wirtschaftsstandort Deutschland“. Ohne Ihre Beratungsleistungen, Prüfungen und Kreativität kämen viele Unternehmungen nicht voran oder könnten nicht fortgesetzt werden

Welche Inhalte werden in der Schulung vermittelt?

Letzteres verpflichtet zur Aufmerksamkeit. Im Zusammenhang mit den Sanktionen gegen Russland stellt sich spätestens seit Beginn des Angriffskrieges die Frage: Was unternimmt Russland, um die Europäischen Sanktionen zu umgehen? Zum Beispiel durch die Verschleierung von wirtschaftlich Berechtigten oder dem eigentlichen Grund für die Aufnahme von Geschäftsbeziehungen in nicht-sanktionierte Drittstaaten zum Zweck der mittelbaren Sanktionsumgehung durch befreundete deutsche Unternehmen.

Das SDGI & SDGII wurden 2022 beschlossen, um die Sanktionsdurchsetzung in Deutschland – hier insbesondere die Aufsicht – zu stärken. Die Zentralstelle zur Sanktionsdurchsetzung hat ihre Arbeit aufgenommen. Die EU plant Sanktionsumgehungen auf die Liste der Europäischen Straftatbestände zu setzen. Das Sanktionsregime der EU und Deutschlands fährt seine Krallen aus.

Den „freien Berufen“ kommt in diesem Zusammenhang eine besondere Aufgabe zuteil. Sie haben einen so tiefen Einblick in die Unternehmensstrukturen und Verantwortlichen ihrer Kunden wie kaum ein anderer Berufszweig. Sie prüfen und bescheinigen nicht selten, ob Geschäfte getätigt werden dürfen. Hierbei sollten sie spätestens jetzt auch verstärkt und tiefergehend prüfen, ob Geschäftsbeziehungen auf Basis der geltenden und immer weiter ausgebauten Sanktionen überhaupt geschlossen werden dürfen. Das gilt sowohl im Rahmen einer Prüfung von Kunden als auch im Rahmen der Aufnahme einer Geschäftsbeziehung durch die freien Berufe selbst. Denn auch wer leichtfertig bei der Sanktionsumgehung hilft, macht sich strafbar und kriegt es zunehmend mit den Strafverfolgungsbehörden zu tun.

In diesem Webinar bringen wir Ihnen die geltenden Sanktionen näher und stellen Ihnen Möglichkeiten vor, wie Sie die Einhaltung von Sanktionen durch Sie und Ihre Kunden einfach sicherstellen.
Inhalte des Webinars:
SDGI & II - Was in den neuen Gesetzen steht und wie Sanktionen Ihren Geschäftsalltag prägen
Welche Konsequenzen drohen bei Nichtachtung?
Welche Lösungen gibt es zur rechtskonformen Umsetzung?
Hinweis:
Das Webinar wir für interne Schulungszwecke aufgezeichnet.
Welche Lösungen gibt es zur rechtskonformen Umsetzung?

Maren Adam

Die Senior Manager Compliance ist Expertin für Verdachtsmeldewesen auf Behörden- und Verpflichtetenseite und unterstützt Unternehmen aus dem Finanz- und Nichtfinanzsektor bei der Einhaltung ihrer Verpflichtungen nach dem Geldwäschegesetz. Die Kriminologin begleitete die Deutschlandprüfung der Financial Action Task Force (FATF) im Jahr 2022 sowie die Erstellung der ersten nationalen Risikoanalyse Deutschlands durch das BMF.

Inès Woltmann

Inès Woltmann ist Expertin für Geldwäscheprävention und -compliance im Mittelstand. Sie berät zu Pflichten nach dem Geldwäschegesetz und passenden Lösungen von Kerberos Compliance. Das RegTech100-Unternehmen macht Geldwäscheprävention für jeden umsetzbar und einfach und setzt den Fokus insbesondere auf kundenfreundliche, digitale und rechtskonforme Lösungen. Zu den Kund:innen gehören Unternehmen aller Größen und Branchen.

Unsere Termine im Überblick
Ort: Online
Preis: kostenlos€*
10.05.2023
Dauer: von 14:00 Uhr bis 14:40 Uhr
Jetzt Webinar buchen
* Netto-Preise zzgl. gesetzlich gültiger MwSt.

An wen richtet sich das Angebot?

Das Webinar richtet sich an Notare, Anwälte, Wirtschaftsprüfer und Steuerberater.
Voraussetzung zur Teilnahme am Webinar:
Die Teilnahme am Soldan Webinar wird über Ihren Web-Browser erfolgen. Daher benötigen Sie für Ihre Teilnahme einen aktuellen Web-Browser mit Möglichkeit zur Soundausgabe (Kopfhörer oder Lautsprecher).

Bitte nutzen Sie als Browser die neuste Version von Chrome, Firefox oder Microsoft Edge. 
Elke Jahnke
Seminarorganisation
Sabine Wendisch
Seminarorganisation

Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne weiter

Melden Sie sich hier zum Webinar an

Anmelde- und Stornobedingungen
Eine Stornierung ist bis 24 Stunden vor dem Webinar möglich. 

Datenschutzhinweis
Die personenbezogenen Daten, die Sie innerhalb des Bestellscheins angeben, werden von uns nur für die Abwicklung Ihrer Bestellung gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. b) EU-DS-GVO verwendet. Die Daten werden bei uns nur so lange vorgehalten, wie diese für die Bestellung benötigt werden bzw. solange entsprechende Archivierungspflichten bestehen. Sie haben das Recht, Auskunft über die Sie betreffenden personenbezogenen Daten zu erhalten. Darüber hinaus haben Sie ein Recht auf Berichtigung oder Löschung oder auf Einschränkung der Verarbeitung sowie ein Widerspruchsrecht gegen die Verarbeitung sowie das Recht auf Datenübertragbarkeit. Darüber hinaus haben Sie auch das Recht, eine Beschwerde bei der Aufsichtsbehörde einzureichen. Für Rückfragen zur Datenverarbeitung im Zusammenhang mit diesem Bestellschein können Sie sich auch an unseren Datenschutzbeauftragten unter datenschutz@soldan.de wenden.
Anmeldung - Schulung

Rechnungsadresse


Kontakt


Weitere Schulungsangebote

Inhouse-Seminar – beA

Machen Sie Mitarbeiter und Berufsträger fit für das beA. In Inhouse-Schulungen zum beA können Sie Haftungsfallen minimieren und mit auf Ihre Kanzlei abgestimmten Inhalten Anwälte und Mitarbeiter schulen und einen rechtssicheren Umgang für das besondere elektronische Anwaltspostfach und das Gesellschaftspostfach festlegen.
Mehr Informationen

Webinar – beA für Einsteiger

Im ersten Online-Seminar unserer Reihe stellt die Referentin, Sabine Jungbauer, die rechtlichen Punkte rund um das beA dar. Werner Jungbauer stellt dann im zweiten Online-Seminar wichtige Aspekte des Innenlebens des beA dar.
Mehr Informationen

Webinar – beA für Fortgeschrittene

Im ersten Online-Seminar unserer Reihe stellt die Referentin, Sabine Jungbauer, wichtige BGH-Rechtsprechung rund um das beA dar.
Im zweiten Online-Seminar lernen Sie mit Werner Jungbauer pfiffige Tipps im Umgang mit dem beA.
Mehr Informationen
Weitere Informationen

Sichere Videoverhandlungen – auf die Technik kommt es an

22. Februar 2024
Anke Stachow
In seiner Sitzung am 21. Februar 2024 hat der Vermittlungsausschuss die Verhandlungen über das Gesetz zur Förderung des Einsatzes von Videokonferenztechnik in der Zivilgerichtsbarkeit und den Fachgerichtsbarkeiten vertagt. Ein neuer Termin steht derzeit noch nicht fest. Dem Bundesrat war der Entwurf, der vom Bundestag Ende vergangenen Jahres beschlossen worden war, in manchen Punkten zu weit […]
Weiterlesen

Bremer Rechtsanwälte vs. Bremer Datenschutzbehörde

8. Februar 2024
Dipl.-Math. techn. Georg Nestmann
In Bremen streitet sich die Rechtsanwaltskammer (RAK) mit der Landesdatenschutzbeauftragten der Stadt. Die Datenschutz-Behörde vertritt die Auffassung, dass Anwältinnen und Anwälte verpflichtet sind, den E-Mail-Verkehr mit Mandantschaft, Gegnern oder Kolleg*innen nur per Ende-zu-Ende-Verschlüsselung (E2E) zu führen. Konflikte gab es zwischen den zwei Parteien schon seit der Einführung der DSGVO 2018. Mit der Einführung der neuen […]
Weiterlesen

Die perfekte Symbiose beim Mandanten-Onboarding – FlexiLead meets Soldan Telefonservice

1. Februar 2024
Thomas Müller
Aufgrund steigenden Fachkräftemangels stellt eine telefonische Mandatsannahme Kanzleien vor die große Herausforderung, diesen Prozess effizient und zeitsparend zu definieren. Damit Anrufer nicht vor die Situation gestellt werden, sich ewiger Wartezeitenmusik hingeben zu müssen oder die Anrufe gar nicht angenommen werden, liegt die Überlegung nahe, die telefonische Mandatsannahme extern zu beauftragen. Verschiedene Dienstleister bieten hier die […]
Weiterlesen
Melden Sie sich zum Newsletter an
Jetzt kostenlos anmelden
Besuchen Sie uns auf Social Media
usercarttagphone-handsetmap-markercalendar-fullclockmagnifiercrossmenuchevron-up